Lieber Gast,
Wir freuen uns, das Du reinschaust. Um aktiv im Forum mitzuschreiben, bedarf es einer kurzen Anmeldung.
Liebe Grüße
das Treffpunkt-Team

Austausch
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 57
Danksagung : 6
Anmeldedatum : 13.03.16
Benutzerprofil anzeigen

Firefox 49: Neuer Mozilla-Browser legt nach

am So 11 Sep 2016 - 11:34




Firefox 49: Mozilla-Browser im Praxis-Check © Mozilla
Auch Firefox 49 bietet wieder einen bunten Strauß an Neuerungen.Nachdem Mozilla zuletzt mit Firefox 48 eines der umfassendsten und wichtigsten Updates seiner Geschichte veröffentlicht hat, steht jetzt der Nachfolger vor der Tür. Doch wer vermutet, dass die Entwickler erst einmal eine Pause einlegen, liegt falsch. Zwar liest sich die Liste der Neuerungen von Firefox 49 nicht so beeindruckend wie beim Vorgänger, doch auch hier gibt es etliche Veränderungen



Leseansicht aufgebohrt
Überarbeitet haben die Entwickler zudem den mit Firefox 38.0.5 eingeführten Lese-Modus. Bei der für störungsfreies Lesen optimierten Ansicht ließen sich bislang Hintergrund, Schriftgröße und -art einfach an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Mit Firefox 49 geht hier mehr. Die per Klick auf das Buch-Symbol in der URL-Leiste aktivierbare Leseansicht bietet nun zusätzlich die Optionen, die Textbreite sowie den Zeilenabstand anzupassen. Dabei lassen sich sowohl horizontale als auch vertikale Textausdehnung stufenlos ändern.
Wer nicht selbst lesen möchte, hat mit Firefox 49 auch die Möglichkeit, sich Artikel vorlesen zu lassen. Nachdem Mozilla die Einführung der Funktion in Firefox 47 wegen technischer Schwierigkeiten verschieben musste, soll es jetzt soweit sein, so zumindest verspricht es die Ankündigung für die Beta-Version. In der COMPUTER BILD vorliegenden Version fehlt der Button zum Start der Vorlesefunktion jedoch. Wie es scheint, ist im Test erneut ein schwerer Fehler aufgetreten, dessen Behebung allerdings bis Firefox 50 erwartet wird.


Abschied von Firefox Hello
Mit Firefox 49 ist es auch an der Zeit, Abschied zu nehmen. Mit der Veröffentlichung des aktuellen Browsers schaltet Mozilla die Server für Firefox Hello ab. Den ursprünglich als Videochat angelegten Dienst hatte Mozilla bereits in den letzten Veröffentlichungen Schritt für Schritt entkernt und im Rahmen des Go-Faster-Programms abgebaut. Doch mit Firefox 49 ist es endgültig vorbei. Die genauen Gründe für diesen Schritt sind nicht bekannt. WebRTC, der offene Technik-Standard für Echtzeitkommunikation hinter Firefox Hello, bleibt dem Mozilla-Browser jedoch erhalten. Entsprechend empfiehlt Mozilla seinen Nutzern eine Reihe weitere WebRTC-Dienste als Ersatz, etwa Talky oder appear.in.

Eigentlich hatte Mozilla geplant, die finale Version von Firefox 49 ab dem 13. September an alle Firefox-Nutzer zu verteilen. Wie der Hersteller jetzt aber verkündet, sind im Rahmen des Beta-Tests zwei Fehler aufgetaucht, weswegen sich die Veröffentlichung auf den 20. September 2016 verschiebt. Auf den Veröffentlichungstermin von Firefox 50 hat die Terminverschiebung keinen Einfluss. Mozilla hält weiterhin daran fest, mit Firefox 50 die letzte Firefox-Version für 2016 am 8. November 2016 herauszugeben.

.

******************************
treff
Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten